Key Account Manager / Sales Manager und diplomierter Produktdesigner, 47…

Key Account Manager / Sales Manager und diplomierter Produkt...

Hochmotivierter und Einkaufs- und Verkaufsleiter Fachsortimente, 48 Jahre, ledig, mobil…

Hochmotivierter und Einkaufs- und Verkaufsleiter Fachsortime...

xing

Export Möbel in die USA steigt

Der Export deutscher Möbelhersteller in die USA steigt: Im ersten Quartal sind die USA-Exporte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um  25,3% auf 127,3 Mio € gestiegen. Damit sind die USA unter den zehn größten Zielmärkten um zwei Plätze auf Rang sieben vorgerückt. Im Gesamtjahr 2017 hatten die Möbelexporte in die USA um 14,0 % zugenommen.

Mit insgesamt rund 2,7 Mrd € lagen die deutschen Möbelexporte im ersten Quartal um 1 % über dem Vorjahresniveau. Von den zehn größten Zielmärkten wurde in den USA der größte Anstieg erreicht. Gestiegen sind auch die Lieferungen nach Frankreich (+1,4 % auf 358,7 Mio €), Österreich (+1,0 % auf 253,5 Mio €), Niederlande (+6,0 % auf 222,1 Mio €) und Tschechien (+1,3 % auf 110,8 Mio €). Ungefähr auf dem Vorjahresniveau lagen die Exporte nach Belgien (+0,4 % auf 137,0 Mio €) und Spanien (+0,2 % auf 91,0 Mio €).

Die Möbellieferungen nach Großbritannien sind dagegen um 10,8 % auf 166,4 Mio € zurückgegangen. Der Grund könnte hierfür in der Abwertung des Pfunds gegenüber des Euro sowie einer Zurückhaltung der britischen Konsumenten wegen des Brexits liegen.

 

 

Rufen Sie an

Zurück

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung: [Unsere Datenschutzbestimmungen]